Kapuzinerkresse rankende Mischung

Tropaeolum majus
Art.Nr.: 293500
Kapuzinerkresse

Info: Einjährig. Die Kapuzinerkresse ist nicht nur eine frohwüchsige Zierpflanze, alle Pflanzenteile sind auch essbar. Das Farbspektrum der Blüten leuchtet in verschiedenen gelb bis orange- sowie Rottönen. Durch ihre langen Triebe verdeckt Kapuzinerkresse schnell unschöne/ kahle Stellen. Wuchshöhe ca. 1,50-2 m.

Pflege: Gesät wird 1-2 cm tief (Dunkelkeimer) in Töpfe oder in mit einem Pflanzabstand von 30 x 30 cm. Während der Keimung stetig feucht halten. Durchlässige Böden sind empfehlenswert. Staunässe vermeiden. Nicht düngen da die Pflanze genügsam ist.

Verwendung: Die essbaren Blüten und Blätter haben einen pikanten – kresseähnlichen. Geschmack. Wissenschaftler sind der Meinung, dass sich die Inhaltsstoffe (Senföle) positiv auf die Gesundheit auswirken können. Beim Verzehr ist aber auch Vorsicht angesagt denn nicht Jeder verträgt die Schärfe! Unreife/ weiche Samen der Kapuzinerkresse können als Kapernersatz verwendet werden.

Gärtnertipp: Die langen Triebe der Kapuzinerkresse haben keine Rankorgane um selbständig zu klettern ggf. anleiten. Im Schatten blüht die Kapuzinerkresse nicht. Bei Herbstfrösten stirbt Kapuzinerkresse als erstes ab – dann ist es höchste Zeit alle anderen frostempfindlichen Pflanzen wie bspw. Dahlien in das Winterquartier zu bringen.

Bio-Zertifizierung durch Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-034

Vorkultur: April in Töpfe

Freiland: Ende Mai - Juli

In 15 - 20 Tagen

bei 18 - 25 °C

Bodentemperatur

Sonnig

Juli bis zum Frost.

Blüte/Blätter sind essbar