Kapuzinerkresse Milk Maid

Tropaeolum minus
Art.Nr.: 291769

Info: Einjährig. „Milk Maid“, auf Deutsch „Milchmädchen“ ist eine strahlende und essbare Schönheit (Blätter, Blüten und Knospen) im Garten. Die hellgelben bis fast weißen Blüten besitzen eine enorme Leuchtkraft und sind über weite Entfernung ausfindig zu machen. Als nichtrankende Kapuzinerkresse lässt sie sich unkompliziert auf dem Balkon und Terrasse im Topf, als auch in der Rabatte anbauen. Wuchshöhe ca. 30 cm. Der Inhalt reicht für ca. 20 -23 Pflanzen.

Pflege: Vorkultur: Im warmen Zimmer/Gewächshaus in Töpfe, 2 -3 cm tief (Dunkelkeimer). 1 – 2 Samen pro Topf. Aussaat stetig feucht halten und Aussaaterde verwenden. Konstante Temperaturen Tag und Nacht sind wichtig. Jungpflanzen ab Ende Mai nach den Frösten in das Freiland setzen. Ab Ende Mai kann alternativ direkt im Freiland gesät werden. Wir empfehlen einen Pflanz-/Aussaatabstand von 30 x 30 cm. Düngung nicht nötig, Kapuzinerkresse bevorzugt gut durchlässige Böden.

Verwendung: Kulinarisch können Blätter und Blüten als Würze dienen, diese schmecken leicht scharf – kresseähnlich. Unreife Samen werden in Salzlake als Kapernersatz verwendet. Als Zierpflanze stehen sie am Beetrand als Einfassung apart aus. Der unkomplizierte Anbau macht sie zur perfekten Gartenanfängerpflanze. Probieren Sie es aus!

Tipp: Die Kapuzinerkresse hat recht große Samen und benötigt wie Bohnen oder Erbsen zur Keimung ausreichend Feuchtigkeit. 24 h im Wasser vorquellen gibt einen kleinen Vorsprung und weicht die recht harte Samenschale auf.

Vorkultur: Ab April – Mai.

Freiland: Ab Mai – Ende Juli.

Ca. 14 - 20 Tage

bei 18 °C.

Sonnig - halbschattig.

Ab Juli - Frost.