Bärlauch Wald-Knoblauch

Allium ursinum L.
Art.Nr.: 290914

Info: Mehrjährige, 20 bis 40 cm hohe Pflanze mit länglicher Zwiebel und geradem, dreikantigem oder runden Stängel. Blätter lanzettförmig, Blüten schneeweiß. Bärlauch kommt in heimischen, schattig-feuchten Mischwäldern vor.

Pflege: Gesät wird im Freiland, ca. 1 - 2 cm tief. Zunächst benötigt die Aussaat eine Wärmephase von ca. 15 - 20 °C, anschließend eine Kältephase (Initialisierung der Keimung). Von - 4 bis +2 °C (Frostkeimer) ca. 4 - 6 Wochen lang (Überwinterung). Danach mäßig warm kultivieren (10 - 12°C). Die Aussaat wird erleichtert, wenn man die Samen mit feuchtem Sand vermischt und diese an der Samenschale reibt (Stratizierung). Pflanzabstand 15 x 15 cm.

Verwendung: Die jungen, nach Knoblauch duftenden Blätter verwendet man zu Salat, Suppen, Soßen und zu Gemüse. Nicht mitkochen! Bärlauch kann weiterhin zum Aromatisieren von Ölen genutzt werden.

Gärtnertipp: Bärlauch besitzt ähnliche Heil- und Gewürzwirkung wie Knoblauch. Zum Spätsommer zieht Bärlauch das Blattgrün ein, es können dann die Bärlauchzwiebeln verwendet werden mit dem Nachteil, dass der Pflanzenbestand reduziert wird.

Freiland:

September - März

Unregelmäßig,

4 - 12 Wochen

(Überwinterung der Saat)

Bevorzugt feuchten,

schattigen Standort.

April bis Juni.